Was sind Fürbitten?

Die Fürbitten gehören zu jedem Gottesdienst. Gebetet wird für die Kirche, für die Regierenden, die Notleidenden in aller Welt und für die eigene Gemeinschaft. In der katholischen Kirche war dieses „Gebet der Gläubigen“ über viele Jahrhunderte kein Bestandteil der Messe. Es wurde aber nach dem Zweiten Vatikanum wieder in die Messfeier aufgenommen, und das aus gutem Grund: Die Fürbitten sind der Teil der Liturgie, in dem sich der priesterliche Auftrag aller Christen unmittelbar widerspiegelt. Durch sie übt die Gemeinde ihr „priesterliches Amt“ aus.

Dieser Beitrag wurde unter Fürbitten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s